Menü

Schließen

SUCHEN

Entspannter fliegen: Tipps für Ihre Flugreise in den Sommerurlaub

Die kalten Wintermonate sind endlich vorbei, der langersehnte Sommerurlaub steht vor der Türe! Schon seit Wochen freuen Sie sich auf einen Traumstrand in der Karibik, Ihren Aktivurlaub in Kanada oder einfach auf das Dolce Vita an der italienischen Riviera – wäre da nicht vorher noch diese lästige Anreise. Doch keine Sorge: Bei ibis erfahren Sie, wie Sie dieses Jahr ganz entspannt in den Urlaub fliegen – mit Tipps und Travel Hacks für Ihre nächste Flugreise.

Entspannter fliegen: Tipp #1

Zwei unangenehme Erfahrungen, die jeder Flugreisende – ob Viel- oder Gelegenheitsflieger – bereits machen musste: der steife Nacken nach der Landung sowie die ständige Sorge, ob das eigene Gepäck den selben Zielflughafen erreicht wie man selbst. Mit dem ersten Travel Hack von ibis schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe! Das berühmte Nackenkissen im Flugzeug darf natürlich auf keinem längeren Flug fehlen. Es sorgt nicht nur für eine bequemere Schlafposition im Sitzen, sondern verhindert auch das leidige Problem eines schmerzhaft verspannten Nackens nach der Landung – so weit, so gut. Um mit dem Travel Hack von ibis zukünftig noch entspannter und sorgenfreier zu reisen, tauschen Sie einfach die ursprüngliche Füllung Ihres Nackenkissens mit einer Notgarnitur an Kleidung. Hose, Shirt, Unterwäsche und Pullover, klein zusammengerollt, sind nicht nur genauso weich und komfortabel – sie stellen auch sicher, dass Sie im Fall eines Gepäckverlusts ein Notfall-Outfit zum Wechseln dabeihaben.

Entspannter fliegen: Tipp #2

Am Zielflughafen angekommen, warten Sie an der Gepäckausgabe auf Ihren Koffer. Eigentlich sollte die Vorfreude auf den Urlaub hier bereits ihren Höhepunkt erreicht haben – wäre da nicht dieser unbändige Durst! Flüssigkeiten, die eine Menge von 100 Milliliter überschreiten, müssen seit 2006 beim Sicherheitscheck abgegeben werden. Aber ein einfacher Trick hilft: Nehmen Sie eine leere Flasche mit ins Handgepäck. Während Sie auf Ihren Koffer warten, füllen Sie diese auf der Toilette mit Leitungswasser auf und voilà – das Problem mit dem Durst ist gelöst. Vorsicht: Nicht in allen Ländern sollte das Wasser aus der Leitung getrunken werden. Informieren Sie sich vorher!

Zusatztipp #3: Eine Brausetablette im Handgepäck mitzunehmen ist kein Problem und sorgt für einen besseren Geschmack des Wassers.

Entspannter fliegen: Tipp #4

Das Warten an der Gepäckausgabe kann sich schon mal etwas länger hinziehen. Begleitet wird es von der ständigen Sorge, das Gepäck könnte unterwegs verloren gegangen und nicht am selben Zielflughafen gelandet sein wie man selbst. Der vierte Flugtipp von ibis kann Ihnen diese Sorge zwar nicht abnehmen, er sorgt aber immerhin dafür, dass Sie schneller an Ihren Koffer kommen: Versehen Sie Ihr Gepäck mit einer auffälligen Schleife. Indem Sie Ihren Koffer so markieren, sehen Sie ihn garantiert als erstes, sobald er auf dem Gepäckband erscheint.

Veröffentlicht von  / 07/09/2017
Fotorechte

Unsere anderen Inhalte

Hotels in der Nähe