Kunst für jedermann: Street Art in München

 Erleben Sie ein urbanes Kunstabenteuer!

Wenn der öffentliche Raum zur Vernissage erklärt wird, ist Kunst mit einem Schlag für jeden Betrachter zugänglich. Auch in der bayerischen Landeshauptstadt muss man lange schon nicht mehr in ein Museum gehen, um Kunstwerke zu erleben. Die Münchener Street-Art-Szene macht es möglich: Auf Straßenlaternen, Telefonzellen, Mülleimern, Wänden und allen erdenklichen Untergründen entstehen mit Pinseln, Sprühdosen und Aufklebern die faszinierendsten Meisterstücke, mal sozialkritisch, mal einfach nur bunt. Hier können Sie München von seiner coolen Seite kennenlernen.

Wer die Kunst auf den Straßen und an den Wänden der Stadt an der Isar entdecken will, braucht ein gutes Frühstück. In Ihrem ibis Hotels gibt es die optimale Stärkung für einen aktiven Tag. Gesundes Obst und eine deftige Auswahl an Wurst und Käse sorgen für einen leckeren Start am Morgen.<o:p></o:p>

Wenn der Schlachthof zum Kunstobjekt wird

In München findet sich einer der buntesten Schlachthöfe Deutschlands. Heute werden die Gebäude entlang der Tumblinger- und Zenettistraße aber nur noch in Teilen für ihren einstigen Zweck genutzt. Vielmehr hat hier die Kultur Einzug gefunden, von der Kunst bis zur Musik. Die Außenwände haben sich dabei zu Leinwänden verwandelt, die von den verschiedensten Künstlern mit ihren Werken verziert wurden. Zu finden ist hier alles, was im weitesten Sinn unter Street Art verstanden wird: vom formvollendeten Graffiti bis zum abstrakten Meisterwerk. Mit der U-Bahn gelangt man ganz bequem zum Schlachthofgelände. Wer an der Haltestelle Poccistraße aussteigt, kann schon von weitem die bunten Mauern erblicken.<o:p></o:p>

Farbenfrohe Kunst erhellt dunkle Unterführungen

Die vielen Unterführungen der Isarbrücken erstrahlen dank toller Kunstwerke in besonderem Glanz. Dadurch wird auch der Untergrund Münchens künstlerisch aufgewertet. Ein Highlight ist die Unterführung bei der Luitpoldbrücke in unmittelbarer Nähe des Friedensengels, die besonders ausdrucksstarke und schöne Gemälde zeigt. Auch die Brudermühlbrücke ist für Street-Art-Fans zu empfehlen. Junge Künstler können sich hier im Wechsel austoben und machen die Brückenpfeiler zu einer lebendigen Ausstellung. Doch nicht nur an der Isar gibt es bezaubernde Malereien. So beeindruckt die Street Art in der Unterführung unter dem Altstadtring zwischen Englischem Garten und Staatskanzlei mit Bildern, von tiefgängig über politisch bis einfach nur schön.<o:p></o:p>

Heute umso schöner: das Olympiadorf

Wo vor einigen Jahrzehnten die olympischen Sportler wohnten, beziehen heute Studenten ihre eigenen kleinen vier Wände. Die Bungalows im Münchner Olympiadorf sind auch in der Gegenwart noch voller Leben. Der graue Beton ist aber längst Geschichte. Aufwändige und kreative Bemalungen sprühen vor Ausgelassenheit und jugendlicher Freude. Die Ideen der Zeichner zeugen von Einfallsreichtum und Geschick. Ein Spaziergang durch die Siedlung lohnt sich und führt vorbei an humorvollen Cartoons, abstrakten Farb- und Formstudien sowie originellen Gesamtkunstwerken.<o:p></o:p>

Einen Tag voller Eindrücke gemütlich ausklingen lassen

Nach einem Tag mit vielfältigen Eindrücken ist ein entspannter Abend in Ihrem ibis Hotel genau das Richtige. Die gemütliche Atmosphäre auf Ihrem Zimmer und die bequemen Betten sorgen dafür, dass Sie den Tag in Ruhe ausklingen lassen können. <o:p></o:p>

Wir empfehlen

Street Art in Berlin – entdecken Sie die öffentliche Kunstgalerie
Nicht nur zu Karneval bunt: Street Art in Köln
Bunt, frech und vielfältig: Street Art in Dresden
Produzieren statt konsumieren – seien Sie Teil des DIY-Trends in München
Trendige Fashion-Stadt München: bieder war gestern
Trödelhändler und Schnäppchenjäger – erleben Sie Münchens Flohmärkte



Per E-Mail teilen Auf Twitter teilen Auf Facebook teilen