Street Art in der Hansestadt

Faszinierende Bilder, eindrucksvolle Kunstwerke und explosive Schriftzüge – seit mehreren Jahren ist Hamburg schon fest in der Street-Art-Szene etabliert. <o:p></o:p>

Im hohen Norden kann man an fast jeder Ecke die urbane Kunstbewegung bewundern. Dabei sind der Kreativität und Größe der Kunstwerke keine Grenzen gesetzt – von kleinen Wänden bis hin zu riesigen Hausfassaden wird alles verziert, was den Künstlern unter die Finger kommt. Die Straßenkunst-Szene in Hamburg ist vielfältig und derzeit sehr aktiv. Auch Führungen werden angeboten – also machen Sie sich auf die Suche und erleben Sie Hamburgs alternative Kulturszene!

Bevor es losgehen kann, sollten Sie sich bei einem leckeren Frühstück stärken: Im Frühstücksraum Ihres ibis Hotels werden Sie schon zu früher Stunde von aromatischem Kaffeeduft begrüßt. Dazu gibt es leckere Brötchen mit einer großen Auswahl an verschiedenen Wurst- und Käsesorten. Machen Sie sich anschließend auf die Suche nach den unzähligen Street-Art-Kunstwerken der Stadt und erfahren Sie die Geschichten hinter den Malereien.

Street Art im Schanzenviertel

Im berühmten Schanzenviertel im Norden der Stadt können Sie an vielen Stellen eindrucksvolle Street Art bestaunen. Manche Straßen-Gemälde fallen direkt ins Auge, wie der „Lila Launebär“ in der Nähe der S-Bahn Station Sternschanze, es empfiehlt sich aber auch den einen oder anderen Blick in die Seitengassen und Hinterhöfe zu werfen. Ein weiterer Geheimtipp ist die Häuserwand in der Rosenhofstraße Ecke Schulterblatt. Hier haben sich Street Art Künstler wie PUSH, Alias, Bum Bum und Los Piratoz verewigt. Ein paar Schritte weiter finden Sie das Herzstück des Schanzenviertels: die „Rote Flora“, die vor allem als Ort für Proteste und Demonstrationen berühmt geworden ist. Die beeindruckenden Kunstwerke werden hier zudem von der Musik der Straßenkünstler eindrucksvoll untermalt. Wenn Sie sich mal kurz ausruhen wollen, finden Sie erholsame Ruhe in den schönen Restaurants und Cafés rund um das Viertel.

Street Art im Szeneviertel St. Pauli 

Das Hamburger Szeneviertel St. Pauli ist Schauplatz für die Kunstwerke vieler Street Art Künstler. Hier können Sie fast an jeder Hauswand kreative und ausgefallene Kunst bewundern. Am Millerntor Stadion des FC St. Pauli kann man an der Außenfassade des Stadions ein 17 Meter hohes Gemälde – eine Auftragsarbeit – betrachten. Wenn Sie also auf ausgefallene und beeindruckende Kunst stehen, sollten Sie dem St. Pauli-Viertel auf jeden Fall einen Besuch abstatten.

Street Art im Karolinenviertel

Im Karolinenviertel und besonders in der Marktstraße, dem Zentrum des Viertels, können Sie zwischen Häuserfassaden und Hofeinfahrten, aber auch auf Laternen und Häusersockeln tolle Kunstwerke entdecken. Es lohnt sich außerdem in die Innenhöfe hineinzuschauen oder durch die Straßen abseits des Zentrums zu flanieren. Wenn Sie zwischendrin mal eine kleine Pause brauchen, finden Sie rund um das Karolinenviertel auch viele schöne Cafés.<o:p></o:p>

Entspannt relaxen im ibis Hotel

Nach diesem eindrucksvollen Tag steht Ihnen abends der Sinn nach Ruhe und Entspannung? Dann entspannen Sie doch bei gemütlicher Atmosphäre auf Ihrem Zimmer und lassen Sie den Tag ausklingen. <o:p></o:p>

Wir empfehlen

Die Stadt wird zur Vernissage: Street Art in Leipzig
Nicht nur zu Karneval bunt: Street Art in Köln
Kunst für jedermann: Street Art in München
Kreieren Sie Ihre eigenen „Do it yourself“-Souvenirs in Hamburg
Schlemmen Sie international in der Hansestadt Hamburg



Per E-Mail teilen Auf Twitter teilen Auf Facebook teilen