Low-Budget shoppen auf dem Markt in Amsterdam

Low-Budget shoppen auf dem Markt in Amsterdam

Vom Flohmarkt bis zum Bauernmarkt, entdecken Sie die schönsten – und günstigsten Märkte von Amsterdam mit diesen Tipps.

Vom Flohmarkt bis zum Bauernmarkt, entdecken Sie die schönsten – und günstigsten Märkte von Amsterdam mit diesen Tipps.
Low-Budget shoppen in Amsterdam ist ein perfekter Zeitvertreib in der Hauptstadt. Bekannte und bezahlbare Marken sind in den großen Einkaufsstraßen von Amsterdam reichlich vertreten. Wer aber günstig shoppen möchte, will eben auch einmal etwas anderes. Gesellig und erschwinglich sind die Märkte von Amsterdam und auch das secondhand Shoppen auf dem Flohmarkt ist wieder total „in“. Mit diesen Low-Budget Shoppingtipps ist Ihr Euro wieder seinen „Pfenning” wert:
Dappermarkt
Der Dappermarkt ist ein multikultureller Markt, auf dem man alles Mögliche bekommen kann. Von Blumen über Kleidung bis zu Kulinarischem aus der ganzen Welt. Der Markt ist ein Bindeglied zwischen all den Nationalitäten, an denen Amsterdam so reich ist. Dank der ungefähr 250 diversen Marktstände und der guten Erreichbarkeit dicht beim Bahnhof Amsterdam Muiderpoort ist der Dappermarkt im letzten Jahrhundert äußerst beliebt geworden. Montag bis einschließlich Samstag 9 bis 18 Uhr
Noordermarkt und Lapjesmarkt
Für Amsterdamer Geselligkeit während des Shoppens sind Sie auf dem Noordermarkt in Jordaan an der richtigen Adresse. Am Samstag gibt es einen Bauernmarkt mit viel Essen, aber auch Antiquitäten, Kleidung und noch vieles mehr. Noch mehr zu empfehlen ist der Markt am Montagmorgen. Dann ist der Noordermarkt ein Trödelmarkt mit Secondhand –Schnäppchen, der ideal mit dem sogenannten „Lapjesmarkt“ zu kombinieren ist. Er ist am selben Morgen in der Westerstraat (um die Ecke vom Noordermarkt). Gut und günstig lautet hier die Devise!
Noordermarkt: Samstag von 9 bis 17 Uhr Noordermarkt und Westerstraat Markt: Montag von 9 bis13.
Die IJ-Hallen: Hip & Secondhand
Auf dem größten monatlichen Flohmarkt Europas kommen Schnäppchenjäger auf ihre Kosten. Dieser Secondhand-Markt in zwei gigantischen Markthallen hat einen hohen Fashionista Anteil. An den 750 Ständen, die von jedem gemietet werden können, kann man perfekt Low-Budget shoppen. Von Kleidung über Bücher bis hin zu Antiquitäten. Seien Sie schon früh dort für die schönsten Errungenschaften. Oder Sie kommen erst am Sonntagmittag für die günstigsten Angebote. Neveritaweg 15, NDSM Gelände Amsterdam – Informieren Sie sich bei ijhallen.nl über Eintrittspreise und die nächste Ausgabe dieser Veranstaltung.
Extra Tipps für das Low-Budget Shoppen in Amsterdam
Uitverkoop” ist Ausverkauf in Niederländisch, es werden ebenfalls die Worte „korting”(Preisnachlass) und „afgeprijsd” (heruntergesetzt) benutzt. Feilschen ist in den Niederlanden nicht so üblich, außer auf dem Flohmarkt. Sie können probieren, einen Preisnachlass zu bekommen, viele Artikel haben jedoch einen Festpreis.
Wir empfehlen




Per E-Mail teilen Auf Twitter teilen Auf Facebook teilen