Menü

Schließen

SUCHEN

Museen Berlin

Kultur in der Hauptstadt: Museen und Ausstellungen in Berlin

Mehr als Ampelmännchen und Kurfürstendamm! Berlin ist mit über 175 Museen eine echte Kulturhauptstadt. Erleben Sie die Ausstellungsvielfalt in sämtlichen Bereichen: egal ob Geschichte, Kunst oder Technik – in Berlin können Sie Exponate unterschiedlichster Art begutachten! <o:p></o:p>

Bevor Sie ganz in das aufregende Kulturangebot Berlins eintauchen, sollten Sie sich mit einem reichhaltigen Frühstück stärken! Leckeres Müsli dazu frisches Obst oder etwas Deftiges machen gute Laune für einen erlebnisreichen Museumstrip. Bei einer duftenden Tasse Kaffee oder Tee tanken Sie Kraft und können anschließend gestärkt aufbrechen.<o:p></o:p>

Weltkulturerbe und Besuchermagnet: die Museumsinsel
Der Museumskomplex auf der Nordseite der Spreeinsel ist ein Glanzstück in Berlins Stadtmitte. Als architektonisches Meisterwerk wurde es 1999 in die Liste der UNESCO aufgenommen. Das „Alte Museum“, das dem Pantheon in Rom nachempfunden ist, steht mit seinen Ausstellungen ganz im Zeichen der Antike. Ägyptenliebhaber finden im „Neuen Museum“ berühmte Stücke wie die Büste der Königin Nofretete. Direkt daneben liegt die Alte Nationalgalerie, die impressionistische und romantische Malerei und Skulpturen von Manet, Monet und Renoir bis Caspar David Friedrich und Karl Friedrich Schinkel beherbergt. Das Bode- und Pergamonmuseum runden das Programm mit Kunstwerken aus Byzanz und atemberaubenden historischen Schätzen ab.
Von Currywurst bis zum Trabi: Ausstellungen für jeden Geschmack
Sie suchen nach einem Museum der ganz anderen Art? Berlin hat hier eine Menge zu bieten! Wo gibt es schon ein Currywurst Museum? Die Ausstellung in unmittelbarer Nähe des Checkpoint Charlie widmet sich der Entstehung und gesellschaftlichen Bedeutung des kulinarischen Wahrzeichens. Anschließend können Sie sich die Currywurst im Imbiss schmecken lassen. Fans des DDR-Schicks zieht eine Straßenecke weiter in das Trabi-Museum. Hier wird dem Volkswagen der Ostdeutschen gehuldigt, den mehr als 80 Prozent der DDR-Bürger fuhren. Das Kultauto ist hier in all seinen Varianten zu sehen, sogar in der Camping-Ausführung mit Zelt auf dem Dach. Noch mehr rund um das Thema gibt es im DDR-Museum, wo man interaktiv und spielerisch der Geschichte des ehemaligen Staates auf der Spur ist.
Perspektivwechsel: Führung durch Berlins Unterwelt
Wollten Sie schon immer wissen, wie es unterhalb der Straßen Berlins aussieht? Die Führungen „Berlin von unten“ erschließen die Hauptstadt aus einer ungewöhnlichen Perspektive. Keller und Bunker werden zum unterirdischen Museum, das seine Besucher tief eintauchen lässt in das Souterrain. Wer sich zum Beispiel fragt, was sich hinter der grünen Tür im U-Bahnhof Gesundbrunnen verbirgt, ist in der Ausstellung „Dunkle Welten“ genau richtig. Hier wurden im Zweiten Weltkrieg auf mehreren Etagen Schutzräume für Reisende und Anwohner errichtet, die heute zum „Berliner Unterwelten Museum“ umgebaut wurden. Geschichtsinteressierte erfahren hier alles über Bombenkrieg und Luftschutz und können verschiedenste Funde aus Bunkern des ehemaligen Regierungsviertels betrachten.
Im ibis Hotel gemütlich den Tag ausklingen lassen
Nach einem ereignisreichen Tag voller neuer Eindrücke ist eine erholsame Nacht in einem Sweet Bed von ibis genau das Richtige.  In den modernen Betten in den Zimmern der ibis Hotels lässt es sich besonders gut schlafen und träumen. Mehrzonen-Matratzen und kuschlig-weiche Decken sorgen dafür, dass Sie fit in den nächsten Tag starten können. Viel Spaß in der Haupstadt!
Wir empfehlen

Kultur pur: eine Museumstour in der bayerischen Landeshauptstadt
Köln mit allen Sinnen erleben
Salzburg zeigt kulturelle Vielfalt
Stöbern, feilschen, kaufen – begeben Sie sich in Berlin auf Schnäppchenjagd



Per E-Mail teilen Auf Twitter teilen Auf Facebook teilen
079]&f2=[v0397]");