Menü

Schließen

SUCHEN

Low-Budget Besuch in Brüssel

Low-Budget Besuch in Brüssel

Entdecken Sie den Charme von Brüssel mit einem kleinen Etat. Lassen Sie sich mit diesen vier Tipps für günstige Ausflüge in Brüssel inspirieren.

Die belgische Hauptstadt ist eine von internationalem Format. Die Stadt wird auch das Zentrum von Europa genannt. Sie müssen dort einmal gewesen sein, wenn es auch nur darum geht, das weltberühmte Manneken Pis einmal aus der Nähe zu sehen! Dieses internationale Format brauchen Sie bei einem preisgünstigen Ausflug nach Brüssel nicht in Ihrem Portemonnaie zu fühlen. Entdecken Sie den Charme von Brüssel mit kleinem Etat mit diesen vier Tipps!
1. Brüsseler Sehenswürdigkeiten mit freiem Eintritt
Unter den Sehenswürdigkeiten von Brüssel sind viele Museen zu finden, die die Kunst und die Kultur der Stadt zum Leben erwecken. Eine Anzahl ist kostenlos oder preiswert zu besuchen! Sie können sich beispielsweise an internationaler Kultur im Parlamentarium von Brüssel versuchen. Wollten Sie schon immer einmal wissen, was das Europäische Parlament eigentlich so alles für uns bedeutet? Im Parlamentarium wird die Politik Europas fühlbar gemacht mit interaktiven Anwendungen wie die Multimedia-Führung (in 24 Sprachen!). Super interessant und außerdem ist der Zutritt zu diesem Besucherzentrum kostenlos! Die die Königlichen Museen der Schönen Künste und das Museum für Kunst und Geschichte sind alle gratis zu besuchen am ersten Mittwoch des Monats. Dort können Sie beispielsweise die Meisterwerke von René Margritte im Musée Magritte Museum bewundern, oder Sie lernen etwas über die Geschichte von Brüssel im Halleepoort. Eine günstige Gelegenheit, wenn Sie zu dem Zeitpunkt des Monats in der Stadt sind!
2. Der Grote Markt
Der Grote Markt im Zentrum von Brüssel ist eine Sehenswürdigkeit für sich. Der Platz ist vollständig von historischen Gebäuden umgeben. Umringt vom gotischen Stadhuis, dem imposanten Broodhuis und den historischen Gildehäusern wähnen Sie sich hier im Mittelalter. Um einen Besuch auf dem Grote Markt preisgünstig zu gestalten, weichen Sie den Straßencafés auf dem Platz lieber aus und gehen Sie für ein erfrischendes „pintje“ (Bierchen) lieber in die Seitenstraßen.
3. Manneken Pis
Vielleicht keine Überraschung, aber schon ein Muss, Manneken Pis in dieser Auflistung von Tipps zu erwähnen. Ein Besuch in Brüssel ist schließlich nicht komplett, ohne sich Manneken Pis anzusehen. Es gibt unterschiedliche Geschichten über seine Herkunft, aber trotzdem ist das kleine Männlein aus Bronze das Symbol der Stadt. Er steht einfach draußen auf einem öffentlichen Brunnen. Sie können ihn also gratis besuchen. Während besonderer Gelegenheiten wird die Statue angezogen. Wussten Sie, dass Manneken Pis ganze 500+ Outfits hat?! Sie sind im Broodhuis auf dem Grote Markt zu bewundern.
4. Über Märkte streifen
Die Sint-Gorikshallen (“de hallen”) sind frühere, originale Markthallen im Zentrum. Die Hallen taten früher ihren Dienst als überdachter Stadtmarkt. Das Gebäude ist jetzt ein Monument, in dem Ausstellungen und Veranstaltungen stattfinden, meistens mit freiem Eintritt. Möchten Sie die Hallen auch als lebendige Markthallen entdecken? Am ersten Sonntag des Monats wird ein beliebter Vintage Markt abgehalten. Ein echter Geheimtipp! Machen Sie sich auf die Suche nach preisgünstigen Schätzen als Souvenir aus Brüssel. Lieben Sie Schnäppchenjagen? Dann ist Ihnen auch ein Besuch auf dem „Vossenmarkt“ zu empfehlen. Ein günstiger Flohmarkt, der bereits seit mehr als einem Jahrhundert jeden Morgen stattfindet. Ein dickes Plus: hier darf gefeilscht werden!
Wir empfehlen

24 Stunden in Brüssel-ibis City Guide
Low-Budget-Tipp:Historisches Brüssel-ibis Magazine
Winterpret in Brüssel-ibis City Guide
Winterwunder in Amsterdam-ibis City Guide
24 Stunden in Antwerpen-ibis City Guide
Ausgehen in Rotterdam-ibis City Guide
Die schönsten Straßencafés von Brügge-ibis City Guide



Per E-Mail teilen Auf Twitter teilen Auf Facebook teilen
a>

antwerpen

Hotels ansehen

sint niklaas

Hotels ansehen

lüttich

Hotels ansehen