Menü

Schließen

SUCHEN

Trendige Fashion-Stadt München: bieder war gestern

Die bayerische Landeshauptstadt überrascht als Second-Hand-Treffpunkt mit einem tollen Angebot. In den ibis Hotels kann man hervorragend logieren, wenn man einen ausgiebigen Shoppingtag in München verbringen möchte. Von dort aus kann es losgehen, um die Hotspots für Mode aus zweiter Hand zu erkunden.<o:p></o:p>

Für einen Stadtbummel in der Second-Hand-Szene lässt man die Einkaufsmeile mit großen Kleidungsgeschäften und bekannten Marken in der Fußgängerzone in Neuhauser- und Kaufingerstraße links liegen. Der Trend, nicht nur neue Ware von der Stange zu tragen, wird vor allem in den Studenten- und Künstlerbezirken enthusiastisch gefeiert. Machen Sie dazu einen Trip in das Gärtnerplatzviertel oder in das Studentenviertel rund um die Uni in Schwabing, wo sich zahlreiche Boutiquen angesiedelt haben, in denen man sich in gebrauchte Kleidungsstücke verlieben kann. Von Designerstücken bis echten bayerischen Trachten findet man z. B. bei „Second Hand Spitzbart“ oder „Marlene Dünser“ jede Menge. Besonders originell ist das Bezahl-Prinzip bei „Pick & Weight“ Im Tal oder in der Schellingstraße. Hier wird, wie der Name schon sagt, nach Gewicht bezahlt – einfach Fashionteile aussuchen, an der Kasse wird dann gewogen.<o:p></o:p>

Wir empfehlen

Fashion-Träume mit Geschichte: Second-Hand-Mode in Wien
Liebe auf den zweiten Blick: Second-Hand-Shopping in Leipzig
Trödelhändler und Schnäppchenjäger – erleben Sie Münchens Flohmärkte
Kultur pur: eine Museumstour in der bayerischen Landeshauptstadt



Per E-Mail teilen Auf Twitter teilen Auf Facebook teilen
text-center">

Salzburg

Hotels ansehen

Stuttgart

Hotels ansehen