Antwerpen günstig erleben

Antwerpen günstig erleben

Antwerpen günstig entdecken? Mit verschiedenen Tipps für Preisnachlässe und anderen preisgünstigen Sehenswürdigkeiten muss ein Wochenende Antwerpen überhaupt nicht teuer sein!

Antwerpen ist eine herrliche Stadt für ein preiswertes Wochenende unterwegs. Die Stadt liegt dicht an der Grenze von Belgien zu den Niederlanden. Sie ist bezüglich der Einwohnerzahl die größte Gemeinde Belgiens. Antwerpen ist neben einer Hafenstadt auch eine bekannte Einkaufsstadt, aber auch ohne drauflos zu shoppen, gibt es genug zu erleben. Mit ein wenig Vorbereitung ist ein Abstecher nach Antwerpen als Low-Budget-Trip möglich.
Verkehrsmittel in Antwerpen
Ein Teil des Zentrums von Antwerpen ist autofrei, der Grund warum die Parkhäuser dicht beim Zentrum nicht preiswert sind. Parken Sie lieber am Stadtrand und nehmen Sie den Bus oder die Straßenbahn in das Zentrum. Dabei ist ein Tagespass oder eine 10er-Karte für die öffentlichen Verkehrsmittel preisgünstiger als eine Einzelkarte. Sie sparen nämlich im Vorverkauf schon 20% des Fahrpreises.
Antwerpen City Card
Eine erschwingliche Lösung ist die Antwerpen City Card für Touristen. Das ist eine Karte, mit der Sie 24, 48 oder 72 Stunden lang alle großen Antwerpener Sehenswürdigkeiten zu einem Preis besuchen können. Unbegrenztes Fahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln in der Stadt ist ebenfalls inklusive. Das MAS beispielsweise, das Rubenshuis und die Onze-Lieve-Vrouwekathedraal sind mit der City Card gratis zugänglich. Außerdem bekommt man mit der Karte Preisnachlässe bei zum Beispiel der Fahrradmiete, den bekannten belgischen Pommes frites und bei Touristenattraktionen wie der Zoo Antwerpen und die Paardentram.
Architektur und Geschichte auf der Straße
Eine ideale und preiswerte Tagesbeschäftigung ist, entlang der beeindruckenden Gebäude zu schlendern, die allein von außen schon Sehenswürdigkeiten sind. Spazieren Sie entlang der Schelde über den Boulevard bis zum ältesten Gebäude von Antwerpen: die Burg Het Steen aus dem 13. Jahrhundert. Von der anderen Seite der Schelde ist die Aussicht auf Het Steen und die Stadt außerdem fantastisch. Ein moderner, auffälliger Anblick ist „‘t Bootje“, der Giebel des als Monument bezeichneten Komplexes „De Vijf Werelddelen“ von 1901 in der Schilderstraat. Aus dem Giebel dieses „Art Nouveau“ Bauwerks ragt der Bug eines Bootes wie ein Augenzwinkern aus der maritimen Vergangenheit der Stadt heraus. Im Einkaufszentrum de Stadsfeestzaal von 1908 geht es beim Schaufensterbummel mit dem Bestaunen für Sie weiter, nämlich mit der gläsernen Kuppel und den ursprünglichen Blattgoldverzierungen.
Freier Eintritt bei Museen
Jeden letzten Mittwoch im Monat gibt es bei verschiedenen großen und kleineren Museen freien Eintritt. Es ist also praktisch, wenn Sie einen Besuch in Antwerpen rund um diesen Zeitpunkt des Monats planen! Diese preisgünstige Regelung gilt unter anderem für das berühmte Rubenshuis, in dem die Meisterwerke des flämischen Barockmalers Peter Paul Rubens zu bewundern sind. Dies gilt auch für das Museum aan de Stroom.
Schlemmen auf dem Markt
Der wöchentliche Vogeltjesmarkt (offiziell Vogelenmarkt) rund um den Theaterplein ist ein beliebter Treffpunkt am Sonntagmorgen. Auf diesem Markt wurde früher vor allem mit Geflügel und anderen Tieren gehandelt, heute sind jedoch nur noch ein paar Vögel zu finden. Der Markt ist jetzt ein geselliger Sammelplatz für äußerst verschiedene Marktstände. Der Markt mit bezahlbaren Preisen hat neben beispielsweise Kleidung auch viele schöne Stände mit Kulinarischem, an denen Sie preiswert frühstücken oder zu Mittag essen können! Ideal, um Geld zu sparen während Ihres Aufenthalts in Antwerpen. Von Pommes frites bis zu Wraps und Nüssen, Sie bekommen es auf diesem Markt. Der Vogelenmarkt geht jeden Sonntag bis 13 Uhr.
Nous vous
recommandons

Weihnachten in Antwerpen-ibis City Guide
Günstig AusverkaufShoppen in Antwerpen-ibis Magazine
24 Stunden in Antwerpen-ibis City Guide
Ausgehen in Rotterdam-ibis City Guide
Günstige Ausflüge in Brügge-ibis Magazine
Low-Budget-Tipp:Historisches Brüssel-ibis Magazine
Preisgünstig shoppen in Amsterdam – ibis Magazine-



Partager par email Partager sur Twitter Partager sur Facebook